Volleykids Oelsnitz
  Aktuelle Mitteilungen
 

Siehe Ergebnisdienst!

25.09.2012 - "VOLLEYKIDS" fusionieren mit dem VSV Oelsnitz
(M.K.) Spieler starten bereits für den neuen Verein

Lange wurde bereits darüber getuschelt, gesprochen und vermutet: Die Volleykids der ASG des TSV Oelsnitz werden ab dem 01.01.2013 mit dem VSV Oelsnitz fusionieren. Der Antrag wurde bei der letzten Vorstandssitzung des TSV vorgetragen und geht in den nächsten Tagen schriftlich mit den zugehörigen Austrittserklärungen in der Geschäftsstelle ein.
Warum wurde dieser Schritt notwendig? Mit zunehmendem Alter steigt die Mannschaftsgröße auf dem Feld. Spielen in der U12 noch 2 Kinder, so sind es bei den U14-Teams bereits 4 und ab der U16 stehen 6 Feldspieler auf dem Feld. Da in den älteren Altersklassen aber erfahrungsgemäß weniger Kinder zur Verfügung stehen, müssen entstehende Lücken mit jüngeren Spielern aufgefüllt werden. Da der SSVB aber in der Jugendspielordnung das Bilden von Spielgemeinschaften nicht vorsieht, kann das nur vereinsintern erfolgen. Um das Zusammenlegen von verschiedenen Jahrgängen zu ermöglichen, war dieser Schritt unumgänglich. Ansonsten würde nur trainiert - und nie gespielt. Das aber wollen keine Kinder. So haben wir im Interesse der Kinder gehandelt und unser Vorhaben zum Abschlußfest der letzten Saison mit allen anwesenden Eltern besprochen und entschieden.

13.05.2012 - Sachsenmeisterschaft der U12 männlich in Colditz
(M.K.) Volleykids bestätigen ihre gute Saisonleistung

Zum Muttertag begleiteten gleich 3 Muttis ihre Sprößlinge zur Sachsenmeisterschaft der U12 männlich nach Colditz. Und sie wurden nicht nur mit kleinen Präsenten der Gastgeber belohnt. Denn auch die Volleykids - Max Müller, David Müller und vor allem Ben Becher und Jonas Krug - beschenkten ihre mitgereisten Eltern mit tollen Spielen.
Das Los entschied über die Gruppenzusammensetzung, und die bescherte den Oelsnitzern gleich im ersten Spiel den VC Dresden. Dieses Spiel war eines der längsten im Turnier. Beide Mannschaften standen sicher in der Annahme und konnten die vom Gegner gespielten Bälle gut verarbeiten. Nicht selten querte der Ball 10, 15 mal das Netz, bevor ein Punkt erzielt wurde. Hier waren letztendlich die Dresdener etwas zielstrebiger und so entschieden sie das Spiel mit 0:2 (22:25; 20:25) für sich, obwohl die Sperken in Satz 2 bereits eine deutliche Führung herausgespielt hatten. Das zweite Gruppenspiel gegen TSG KW Boxberg/Weißwasser konnten die Oelsnitzer Jungs klar mit 2:0 (25:16; 25:15) für sich entscheiden. So mußte das letzte Vorrundenspiel gegen den Bezirksmeister des VV DJK Colditz darüber entscheiden, ob man den Sprung ins Halbfinale noch schaffen kann. Im ersten Satz schienen die jungen Spieler der Oelsnitzer vor den bislang ungeschlagenen Colditzern zu kapitulieren. Die Bälle wurden immer wieder zu unplatziert zum vom Publikum angefeuerten Gegner gespielt, der so wenig Mühe hatte, seinerseits erfolgreich anzugreifen und diesen Satz mit 25:10 deutlich zu gewinnen. Um so erstaunlicher war das Auftreten der Volleykids in Satz 2. Hier wurde mit viel Spielwitz, Auge und Überlegtheit der Ball ins andere Feld gespielt. Die Colditzer hatten nun ihrerseits des öfteren Mühe in der Annahme und im Spielaufbau. Dennoch konnten sie auch Satz 2 knapp mit 25:21 gewinnen. So standen die Volleykids am Ende der Vorrunde auf Platz 3.
Im Überkreuzvergleich gegen den Vierten der anderen Gruppe traf man auf den VVV Plauen. Der erste Satz konnte nur knapp mit 26:24 gewonnen werden. In Satz 2 fanden die Oelsnitzer Buben zu ihrer alten Stärke zurück und siegten mit 25:14. Im folgenden Spiel um Platz 5 konnte die Mannschaft aus Boxberg erneut deutlich mit 2:0 (25:21; 25:12) bezwungen werden. Hier wurden nochmals einige Aufstellungsvarianten probiert.
Sieger des Turniers wurde in einem packenden 3-Satz-Finale der VV DJK Colditz über die Jungs der L.E. Volleys aus Leipzig, die den besten Spieler des Turniers stellten. Der Auftritt der Oelsnitzer war durchaus zufriedenstellend, wenn man bedenkt, dass Jonas und Ben im nächsten Jahr nochmals in dieser Altersklasse antreten können: 3 Siege gegen 2 Niederlagen.
 

22.04.2012 - Bezirksmeisterschaft der U12 in Auerbach

(M.K.) Volleykids holen souverän Gold und 2. Mannschaft erkämpft Bronze!

Bei den heute in Auerbach ausgetragenen Bezirksmeisterschaften (männliche Jugend U12 - Jahrgang 2001) haben die Volleykids um Jonas Krug, Ben Becher und David Müller eine weitere Schallmauer durchbrochen: 3 Wochen nach ihrem Titelgewinn bei den Vogtlandmeisterschaften holen sie sich erstmalig auch den Sieg bei einer Bezirksmeisterschaft und schaffen erneut die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft am 13.05.2012 (Ort noch offen).
Die Auslosung wollte es, dass das Team in der Vorrunde auf den Vorjahressieger 1. VV Freiberg, den Zweitplatzierten der Vogtlandmeisterschaft (VVV Plauen) und VSV Fortuna Göltzschtal I traf. Souverän meisterten sie ihre Aufgaben und siegten in allen 3 Partien jeweils 2:0. Im Halbfinale wartete eine weitere Mannschaft aus Göltzschtal auf die Jungs - und diese wurde ebenso klar bezwungen. So kam es im Finale erneut zur Begegnung mit VVV Plauen. In diesem eher einseitigen Spiel zeigten alle 3 Jungs ihre Klasse. Sie dominierten die Partie und holten den ersten Bezirksmeistertitel für den TSV Oelsnitz.
Das zweite Team aus Oelsnitz wurde kurzfristig nachnominiert - zwei Spieler erhielten erst vergangene Woche die Spielberechtigung. Unterstützung erhielten Max Müller und Paul Henkel vom Jasmin Schlott, dem einzigen Mädchen in den Reihen der Teppichstädter. Ihre Vorrundenspiele gegen Teams von VSV Fortuna Göltzschtal und SV Chemnitz-Hartau meisterten sie ebenso Klasse wie überraschend und gewannen je 2:0. Im Halbfinale scheiterten sie allerdings denkbar knapp am VVV Plauen. Im Spiel um Platz 3 trafen sie auf VSV Fortuna Göltzschtal II, das sie mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Die Bronzemedaille, die ihnen bei der Siegerehrung überreicht wurde, war ebenso überraschend wie verdient.
Damit holte sich das jüngste Team der Meisterschaft den Titel (denn Jonas Krug und Ben Becher sind erst Jahrgang 2002). Gemeinsam mit dem zweitplatzierten VVV Plauen treten die Oelsnitzer nun bei den Sachsenmeisterschaften am 13.05.2012 an.

01.04.2012 - EINHEIT-ARENA in Plauen
(M.K.) TSV Oelsnitz fährt mit gesamten Medaillensatz nach Hause

Im fünften Jahr ihres Bestehens räumen die Volleykids aus Oelsnitz richtig ab. In der jüngsten Altersklasse (U12 = geb. 2001 und jünger) starteten 3 Teams aus der Sperkenstadt. Dabei gelang ihnen das Kunststück, dass jede Mannschaft mit Medaillen geehrt wurde.
7 Mannschaften nahmen an der Meisterschaftsrunde teil, die an 4 Spieltagen ausgetragen wurde. Alle Teams zeigten von Spieltag zu Spieltag teilweise deutliche Leistungssteigerungen und bestätigten damit ihren Trainingseifer. Bis zum letzten Spieltag blieb das Rennen um die Meisterschaftswertung und Medaillen spannend. Dabei leistete sich das Team des TSV Oelsnitz I mit Jonas Krug, Ben Becher, Jan Goldstein und David Müller (fehlte heute leider) keine Schwäche. (Hierbei muß besonders die Leistungsbereitschaft von Ben Becher hervorgehoben werden: Am Freitag erst wurde sein Fuß vom 4-wöchigen Gips befreit und am Vorabend des Spiels ereilte ihn der Anruf - in Dresden - und trotzdem stand Ben als erster seines Teams am Sonntag in der Halle!!!!) Am Ende steht mit ihnen erstmals eine Mannschaft der Volleykids ganz oben in den Wertungslisten: Sie gewannen verlustpunktfrei und ohne Satzverlust nicht nur souverän Gold in der männlichen Wertung (Silber an VVV Plauen - Bronze an TSV Oelsnitz II - 4. wurde SG Jößnitz), sondern holten sich damit auch den vom Staffelleiter Michael Klein gestifteten Pokal des Gesamtsiegers. Bei den 3 Mädchenteams fiel ebenfalls die Entscheidung erst heute, wobei die Mannschaft des FSV Reichenbach triumphierte und Gold gewann. Oelsnitz III holte Silber, dürfte aber hadern ob des verlorenen Vergleiches gegen die Reichenbacherinnen vom letzten Spieltag. Bronze geht an den SV 04 Oberlosa.


25.03.2012 - Sporthalle Uferstraße in Plauen
(M.K. - Finale der VM U13 bringt TSV Oelsnitz Gold und doch nicht den Staffelsieg)

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung 2007 stehen die Volleykids des TSV Oelsnitz als Vogtlandmeister in den Ranglisten. Die Mixed-Mannschaft der Altersklasse U13 gewann den Titel der diesjährigen männlichen Wertung und bestätigen damit ihre hervorragende Saisonleistung.
Insgesamt 8 Spieler/innen standen heute am Finaltag im Kader bereit - und alle zeigten, dass der Mannschaftsgeist lebt und sich einer auf den anderen verlassen kann. Tim Jaeckel, Michelle Lehmann, Jennifer Graf, Polina Ritscher, Lena Albinus und Rebeca Müller wurden heute von den U12-Spielern Jonas Krug und David Müller tatkräftig unterstützt. In den ersten beiden Begegnungen des Tages gegen VVV Plauen und VfB Schöneck dominierten die Volleykids eindeutig das Spiel und gewannen klar mit jeweils 2:0. In den Spielen gegen Jößnitz II und III mußten alle aber an ihre Leistungsgrenzen gehen. Gegen Jößnitz II hatte man am 1. Spieltag noch in einem 3-Satz-Spiel verloren, heute gelang den Sperken die Revanche und sie gewannen ebenfalls 2:1 (23:25 ; 25:9 ; 15:12). Hier waren es immer wieder Jonas Krug  mit seinen druckvollen Aufschlägen und Tim Jaeckel mit platzierten Bällen ins Hinterfeld, die die Jößnitzerinnen in Bedrängnis brachten und das Spiel zu drehen vermochten.
Zusammen mit Michelle Lehmann standen diese dann auch dem Tabellenführer Jößnitz III gegenüber. Am letzten Spieltag konnte man noch 2:1 gewinnen. Heute reichte es am Ende trot zwischenzeitlicher Führung leider nicht zu einem Erfolg. Der lange Spieltag zeigte seine Spuren - und auch das Plus an Trainingseinheiten auf Seiten der Jößnitzer. Somit wurde zwar der Staffelsieg knapp verfehlt, aber dennoch etwas heausragendes geschafft:
Die Volleykids des TSV Oelsnitz werden erstmalig V O G T L A N D M E I S T E R ! Glückwunsch!

18.03.2012 - Sporthalle Oelsnitz
(M.K. - 3. Spieltag VM-U12)

bei sommerlichen Wetter trafen sich die jüngsten Volleyballer des Vogtlandes der Altersklasse U12 in der Sporthalle Oelsnitz zu ihrem 3. Spieltag im Rahmen der Vogtlandmeisterschaften. Der Spieltag war geprägt von Favoritensiegen und vergebenen Chancen.
Die ohne Wechselspieler angetretenen Spitzenreiter des TSV Oelsnitz (Jonas Krug und David Müller) ließen einmal mehr nichts anbrennen und gewannen alle 3 Spiele klar und souverän mit 2:0 und gehen nun als heißester Anwärter auf den Staffelsieg und Vogtlandmeistertitel in den letzten Spieltag am 01.04.2012 in Plauen. Ihnen folgen weiterhin die Jungs des VVV Plauen, die ebenfals heute die Maximalausbeute von 3 Siegen holten.
Die Mädchen des TSV Oelsnitz III vergaben heute leichtfertig ihre Chance, mit einem Sieg gegen die Wildcats des FSV Reichenbach mit diesen nach Punkten gleich zu ziehen. Trotz großer Führung in den Sätzen 2 und 3 wurde das Spiel mit 1:2 verloren. Nun heißt es den 2. Platz der Mädchen-Wertung abzusichern.
Der 2. Oelsnitzer Jungenmannschaft gelang heute kein weiterer Punktgewinn, wenngleich eine deutliche Leistungssteigerung aller 3 Spieler zu verzeichnen war. Besonders im Spiel gegen die Vereinskameradinnen zeigten sie schöne Ballwechsel und gewannen den 2. Satz, während Satz 1 und 3 verloren gingen. (Ergebnisse: siehe Link oben)

2
9.01.2012 - Schöneck / Sporthalle der Mittelschule

am Sonntag, den 29.01.2012 wurde der 2. Spieltag der VM der Volleyballjugend U13 ausgetragen. Gastgeber war der VfB Schöneck, der den Spieltag optimal organisierte. Sechs Mannschaften aus 4 Vereinen kämpfen hier um den Pokal des Gesamtsiegers der gemeinsamen Wertung (ml/wl) sowie um die Medaillen der Einzelwertung.
 
Der Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag, die Mädchen der SG Jößnitz III, hätte heute schon die Weichen auf den Gesamtsieg stellen können. Die Mädchen gingen verlustpunktfrei in diesen Spieltag. Doch das Mixed-Team des TSV Oelsnitz, mit Polina Ritscher, Rebeca Müller, Tim Jaeckel, David Müller und Ben Becher, fügten ihnen in einem gutklassigen, spannenden und bisweilen dramatischen 3-Satzspiel (2:1 - 27:25 ; 16:25 ; 15:13) ihre erste Saisonniederlage zu. Die Jößnitzerinnen mit Marlene Burkholdt, Lea Schütz, Ulrike Buchhain und Katina Krell gewannen ihre weiteren Partien aber klar mit jeweils 2:0 und stehen trotz dieser Niederlage noch immer mit 10 Punkten an der Spitze der Tabelle. Doch die Volleyballer aus der Sperkenstadt haben mit Punkten zu ihnen aufgeschlossen und insgesamt lediglich einen Satz mehr abgeben müssen. Auch sie gewannen alle weiteren heutigen Spiele ebenso eindeutig mit je 2:0. Auf Platz 3 liegt das Team Jößnitz II (8 Punkte), vor Schöneck (6), Jößnitz I (2) und VVV Plauen (0).

Damit fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Dieser wird am 25.03.2012 in Plauen ausgetragen.

15.01.2012 - Reichenbach / Sporthalle Cunsdorfer Straße und Sporthalle der Weinholdschule

 
Am Sonntag erlebten die beiden Sporhallen in Reichenbach großartigen Volleyballsport der regionalen Volleyballjugend.
 
In der Sporthalle der Weinholdschule fanden sich die jüngsten Volleyballspieler der Altersklasse U12 (Jahrgang 2001) ein, um ihren 2. Spieltag der Vogtlandmeisterschaft auszutragen. Dabei kam es zum Aufeinandertreffen der beiden bisher verlustpunktfreien Teams des TSV Oelsnitz I und des VVV Plauen. Die Jungs aus der Teppichstadt Oelsnitz - mit Jonas Krug, Ben Becher, David Müller und Jan Goldstein - ließen einmal mehr nichts anbrennen und besiegten die Heißsporne aus der Spitzenstadt klar mit 2:0 (25:11, 25:17). Da sie auch ihre anderen beiden Partien gegen die Gastgeberinnen des FSV Reichenbach und ihren Vereinskameradinnen vom Team TSV Oelsnitz III klar besiegten, stehen sie zum Abschluß der Hinrunde ohne Satz- und Punktverlust souverän auf Platz 1 gefolgt vom VVV Plauen und dem FSV Reichenbach.
Auch die beiden anderen Mannschaften aus Oelsnitz konnten sich über Siege freuen: sowohl die Mädchen (Oelsnitz III) wie auch die Jungen (Team II) holten je 2 Punkte gegen Jößnitz und SV 04 Plauen-Oberlosa und stehen somit in der Zwischenwertung auf guten 4. und 5. Plätzen.
 
Die Sporthalle an der Cunsdorfer Straße erlebte heute den Endspieltag um die Vogtlandmeisterschaft in der Altersklasse U14 (Jahrgang 1999). Diese Meisterschaftsrunde erfreut sich auch über die Grenzen des Vogtlandes hinaus großer Beliebtheit und stellt ein Novum im Regierungsbezirk Chemnitz dar: Insgesamt 3 nichtvogtländische Mannschaften aus Lichtenstein und Ortmannsdorf spielten in dieser Meisterschaftsrunde mit. Da der Titel des Vogtlandmeisters nur an vogtländische Mannschaften vergeben werden kann, wurde den jungen SpielerInnen ein erweiterter Anreiz gegeben, um um jeden Ball zu kämpfen: der Titel der Siegers der Gesamtwertung wurde zusätzlich zu den männlichen und weiblichen Wertungen mit einem Pokal gekürt. Diesen konnten die Jungs des Gastgebers VSV Eintracht Reichenbach - mit Wenzel Günter, Tim Liebscher, Jacob Männel, Norik Hänig und Tim Hiemann - erfolgreich verteidigen, wenngleich das hochklassige und spannende Duell gegen die Mädchen des SSV Fortschritt Lichtenstein II verloren ging.
Der VSV Eintracht Reichenbach, der nur dieses Spiel verlor, gewann auch klar die männliche Wertung und somit die Vogtlandmeisterschaft vor dem VSV Oelsnitz I (Gesamt Platz 4).
Die Vogtlandmeisterschaft bei den Mädchen ging an die SG Jößnitz (Gesamt 2.), vor dem FSV Reichenbach (Gesamt 5.) und VSV Oelsnitz II (Gesamt 8.).

Platzierung in der U14-Vogtlandmeisterschaft:


Weibliche Wertung: 1. SG Jößnitz - 2. FSV Reichenbach - 3. VSV Oelsnitz   
Für den VSV Oelsnitz II spielten: Violetta Tulkin, Michelle Lehmann, Rebeca Müller, Pollina Ritscher, Jennifer Graf, Lena Albinus, Jasmin Schlott
Männliche Wertung: 1. VSV Eintracht Reichenbach - 2. VSV Oelsnitz   
Für den VSV Oelsnitz I spielten: Marvin Leucht, Lukas Espig, Georg Knorre, Christian Böhm, Tim Jaeckel, David Müller, Ben Becher und Jonas Krug

Insgesamt wurden im Rahmen der U14-VM 54 Spiele ausgetragen, wobei die jungen Sportler wiederkehrend hochklassigen Volleyballsport demonstrierten. Gerade weil die vogtländischen Spielrunden immer mehr von überregionalen Vereinen genutzt werden, um Spielpraxis und Wettkampfhärte zu schulen, verdienen die Vogtandmeisterschaftsrunden der Altersklassen U12 bis U20 erweiterte Anerkennung und Würdigung in den entsprechenden Gremien des Sächsischen Sportverbandes Volleyball (SSVB) - denn eine bessere Nachwuchsarbeit sucht man wohl vergeblich.

Oelsnitz, 18.12.2011
(M.K.) Nach Auftakt zur Vogtlandmeisterschaft U13 in Oelsnitz stehen Volleykids auf Platz 2

Zum Auftakt in die Vogtlandmeisterschaft der U13 wurden insgesamt 9 Spiele ausgetragen. Die Oelsnitzer Volleykids lösten ihre beiden ersten Spiele souverän. Mit Tim Jaeckel, Lena Albinus, Polina Ritscher, Rebeca Müller und Michelle Lehmann siegten gegen Jößnitz I (2:0 - 25:18, 25:8 ) und VfB Schöneck (2:0 - 25:22, 25:11). Zum "Endspiel" kam es vor großer Kulisse der anwesenden Angehörigen dann im dritten Spiel gegen SG Jößnitz II. Nachdem der 1. Satz klar verloren ging (15:25), steigerten sich die Volleykids in Satz 2 und siegten klar mit 25:17. Der alles entscheidende 3. Satz war vor Dramatik kaum zu überbieten. Immer wider wechselte die Führung. Letztlich hatten die Mädchen aus Jößnitz das glücklichere Händchen und siegten mit 17:15. Trotzdem stehen die Sperken auf Platz 2 der Gesamtwertung hinter der SG Jößnitz 3.

Reichenbach, 11.12.2011

(M.K.) Volleykids spielen 2. Spieltag der VM in der U14 für den VSV Oelsnitz

Am zweiten Spieltag der Vogtlandmeisterschaften der Altersklasse U14 spielten 8 Volleykids des TSV Oelsnitz für die beiden Mannschaften des VSV Oelsnitz. Bei den Mädchen, die als VSV Oelsnitz II starten, waren es mit Polina Ritscher, Jennifer Graf, Lena Albinus, Rebeca Müller und Michelle Lehmann gleich fünf Spielerinnen der jüngeren Altersklasse U13, die heute für den VSV aktiv waren. Lediglich Mannschaftskapitän Violetta Tulkin erfüllt das Kriterium U14. Alle gemeinsam feierten sie heute ihren ersten Punktspielerfolg: Mit 2:1 wurden die Mädchen vom SSV Fortschritt Lichtenstein I besiegt, wonach der Jubel entsprechend groß ausfiel. Die restlichen 4 Spiele des Spieltages wurden zwar jeweils 0:2 verloren, allerdings war gegen Ortmannsdorf und die Oelsnitzer Jungen durchaus ein besseres Ergebnis möglich (wenn die Konzentration und der Siegeswille bis zum Satzende erhalten bleiben).
Die Jungen des VSV Oelsnitz I wurden durch die Volleykids Ben Becher, David Müller und Tim Jaeckel ergänzt. Sie feierten heute 2 Spielerfolge (jeweils 2:0 gegen  VSV Oelnitz II und SSV Fortschritt Lichtenstein I). Auch hier war gegen SV 1861 Ortmannsdorf mehr drin.
Gegenwärtig rangieren die Jungen auf Platz 4 und die Mädchen auf Platz 7 der Gesamtwertung.

Oelsnitz, 21.05.2011
(M.K.) Volleykids krönen ihre Saisonleistung mit Pokalsieg)

Im vierten Anlauf ist es den Volleykids gelungen, im vom TSV Oelsnitz organisierten Volleyballturnier der Altersklasse U12 um den Pokal der Stadtwerke Oelsnitz zu gewinnen und den Pokal in der Stadt zu lassen!
Zehn Mannschaften aus 5 Vereinen hatten ihre Teilnahme gemeldet, wobei erstmals mit dem SV Reichenbach (Ostsachsen) eine überregionale Mannschaft teilnahm und das Turnier weiter aufwertete. Zu den Teilnehmern zählten zudem VVV Plauen (2), SG Jößnitz (2), FSV Reichenbach sowie der Gastgeber TSV Oelsnitz, der gleich 4 Mannschaften aufstellte. Gespielt wurde ab 9:00 Uhr zunächst in zwei gelosten Vorrundengruppen zu je fünf Mannschaften. Dabei zählte jeder Ball, denn die Spiele der Vorrunde wurden auf Zeit (= 12 Min.) ausgetragen. In der Gruppe A siegten die Vogtlandmeister vom FSV Reichenbach vor dem SV Reichenbach, VVV Plauen I, SG Jößnitz I und dem TSV Oelsnitz IV. Die Gruppe B dominierten die Volleykids TSV Oelsnitz I und II vor SG Jößnitz II, TSV Oelsnitz III und VVV Plauen II.
In den nachfolgenden Entscheidungsspielen wurden 2 Gewinnsätze gespielt, wobei in den Halbfinals zunächst die Gruppensieger gegen die Zweiten der anderen Gruppe antreten mussten. Im ersten Halbfinale unterlagen die Mädels des TSV Oelsnitz II denkbar knapp mit 1:2 (25:14 ; 22:25 ; 9:15), obwohl sie die Mädels vom FSV Reichenbach in Satz 1 förmlich an die Wand spielten. Das zweite Halbfinale entschieden die Jungs des TSV Oelsnitz mit 2:1 (25:18 ; 23:25 ; 15:8) gegen die Ostsachsen vom SV Reichenbach für sich. Damit standen sich im Finale der FSV Reichenbach und der TSV Oelsnitz I gegenüber. Vorher wurden die Platzierungsspiele ausgetragen.
Im Spiel um Platz 9 siegten Jan Goldstein und Eric Adler vom TSV Oelsnitz IV gegen den VVV Plauen II 2:0 (25:21 ; 25:9). Sieger im Spiel um Platz 7 wurde der TSV Oelsnitz III (Tim Jaeckel, Polina Ritscher und Jennifer Graf) gegen die SG Jößnitz I (2:1 / 25:22 ; 16:25 ; 11:15). Platz 5 sicherte sich die SG Jößnitz II gegen VVV Plauen I (2:1 / 13:25 ; 25:17 ; 15:10). Beim Spiel um Platz 3 ging es um den Sprung aufs "Treppchen" und damit den "kleinen Pokal". Sieger im Duell der Halbfinalverlierer wurden die Mädels Michelle Lehmann, Rebecca Müller und Jasmin Schlott vom TSV Oelsnitz II, die sich klar mit 2:0 (25:16 ; 25:19) gegen den SV Reichenbach durchsetzten.
Das Finalspiel wurde teilweise Hochemotional geführt. Die Mädels vom Vogtlandmeister und Vogtlandpokalsieger FSV Reichenbach strotzten vor Selbstbewusstsein und gewannen Satz 1 mit 25:19. In Satz 2 drehten die Jungs vom TSV Oelsnitz I auf und führten mit großem Vorsprung, bis die Nerven begannen, das eigene Spiel zu stören. Eine Auswechslung im Satzfinale brachte wieder Ruhe und letztlich den Satzerfolg mit 25:23. Also musste ein dritter Satz entscheiden. Hier lagen beide Mannschaften lange gleich auf. Bei 8:7 für Oelsnitz wurden die Seiten ein letztes Mal gewechselt. Jetzt stand die ganze Halle hinter den Volleykids und trieb sie immer weiter an. Den letzten Punkt zum 15:12 und damit auch diesen entscheidenden Satz holten sich die Jungs Jonas Krug, Ben Becher und David Müller. Und dieser Sieg war gleichbedeutend mit dem Pokalgewinn.
Den Pokal, der zum ersten Mal in Oelsnitz blieb, nahmen sie dann auch freudestrahlend von der Vertreterin des Pokal-Stifters der Stadtwerke Oelsnitz, Frau Puhan, entgegen. Neben den Urkunden und Pokalen gab es auch kleine Sachgeschenke, wobei sich die Sieger über 2 Trikots vom Kapitän der Nationalmannschaft Björn Andrae zusätzlich freuen durften, die er bei seinem Besuch im Vorjahr extra dafür da gelassen hatte.
 
Parallel zum U12-Pokal wurde ein Anfänger-Turnier mit vereinfachten Regeln ausgetragen; so durfte beispielsweise der vom Gegner kommende Ball gefangen werden. Hier waren 5 Mannschaften gemeldet, deren Spieler und Spielerinnen zum ersten Mal "Turnierluft" schnuppern sollten und gleichzeitig Gelegenheit hatten, den "Großen" zuzusehen. Siegreich war die SG Jößnitz vor TSV Oelsnitz I (Pauline Mennel, Nelli Tulkin), SV 04 Oberlosa I, TSV Oelsnitz II ( Paul Henkel, Maximilian Wick) und SV 04 Oberlosa II. Die Gewinner nahmen einen Minivolleyball vom Nationalmannschaftsspiel in Stuttgart gegen Polen vom Vorjahr mit nach Hause.
 
Wir bedanken uns bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren, die zum Gelingen des Turniertages beigetragen haben.

 
Oelsnitz, 08.05.2011
(M.K.) U12-Volleykids holen erstmals 2 Siege bei Sachsenmeisterschaften

Bei den erstmals in Oelsnitz ausgetragenen sächsischen Meisterschaften der männlichen Volleyballjugend der Altersklasse U12 (Jahrgang 2000 und jünger) erreichten die Volleykids einen guten und sicheren fünften Platz.
Das mit 8 Mannschaften geplante Turnier der jeweiligen Bezirksmeister und Vizebezirksmeister Sachsens musste durch die Absage des SV Reichenbach (Ostsachsen) im Ablauf leicht korrigiert werden. In der Vorrunde setzten sich in Gruppe A die L.E. Volleys Leipzig vor VC Dresden II und 1. VV Freiberg durch, in Gruppe B siegte SV Reudnitz vor VC Dresden I, TSV Oelsnitz und VF Blau-Weiß Hoyerswerda.
Die Halbfinalspiele wurden zwischen SV Reudnitz und VC Dresden II (2:1 / 17:25 ; 25:10 ; 15:12) bzw. L.E. Volleys und VC Dresden I ( 0:2 / 20:25 ; 14:25) ausgespielt. Demzufolge standen sich im Finale VC Dresden I und SV Reudnitz gegenüber - sie wiederholten ihre Begegnung aus der Vorrunde. Allerdings konnten die Dresdener diesmal den Spieß umdrehen und gewannen in 3 spannenden Sätzen (2:1 / 25:15 ; 22:25 ; 15:7). Auf Platz 3 kam VC Dresden II, die die L.E. Volleys ebenfalls hochdramatisch besiegten (2:1 / 25:20 ; 22:25 ; 22:20) und sich für die Vorrundenniederlage revanchierten.
Die Volleykids aus Oelsnitz hatten heute ebenfalls einen starken Tag: In der Vorrunde unterlagen sie zwar den beiden späteren Finalisten aus Reudnitz und Dresden mit je 0:2, ihr Spielgewinn gegen Hoyerswerda (2:0 / 25:17 ; 25:11) legte aber den Grundstein für ihre gute Endplatzierung. Im entscheidenden Spiel um Platz 5 trafen Ben Becher, Jonas Krug, Michelle Lehmann und David Müller mit dem 1. VV Freiberg auf die Mannschaft, die ihnen zur Bezirksmeisterschaft vor 4 Wochen an gleicher Stelle noch die Goldmedaille weg schnappten. Diesmal ließen die Volleykids nichts anbrennen. Hochmotiviert und im Abschluss sicher siegten sie klar mit 2:0 (25:16 ; 25:15) und stellten damit sozusagen die Rangfolge im Bezirk zu ihrem Gunsten zurecht. Damit gewann eine Oelsnitzer Jugendmannschaft erstmals 2 Spiele bei Sachsenmeisterschaften und mit dem 5.Platz stellen sie das beste je erreichte Endergebnis auf.
 
Endresultat Sachsenmeisterschaft U12 männlich:
  1. VC Dresden I
  2. SV Reudnitz
  3. VC Dresden II
  4. L.E. Volleys
  5. TSV Oelsnitz
  6. 1. VV Freiberg
  7. VF Blau-Weiß Hoyerswerda
Besonderen Dank geht an alle Helfer und Unterstützer, die die Durchführung ermöglicht haben!
 

Leipzig, 17.04.2011
(M.K.) U13-Volleykids erreichen beste überregionale Platzierung
 
Unter den Augen des Landesjugendtrainers Ronald Hampe wurden am Sportgymnasium in Leipzig die sächsischen Meisterschaften der U13-Volleyballer (männlich) ausgetragen. Qualifiziert hatten sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der vier Bezirksmeisterschaften Sachsens (Ostsachsen, Dresden, Leipzig und Chemnitz).
Den Chemnitzer Bezirk vertraten wie im Vorjahr erneut die vogtländischen Teams des VSV Eintracht Reichenbach und vom TSV Oelsnitz. Die Oelsnitzer spielten in ihrer Vorrundengruppe mit dem TuS Einheit Niesky in ihrem ersten Match gegen eine Mannschaft, die wie die Sperken auch mit zwei Mädchen antraten. Die Volleykids des TSV spielten diese Partie sauber herunter und ließen sich auch von kleinen Schwächephasen nicht aus der Ruhe bringen und gewannen mit 2:0 (25:22 ; 25:21). Im zweiten Spiel gegen VC Dresden spielten Marvin Leucht, Georg Knorre, Violetta Tulkin und Michelle Lehmann anfangs gut mit und sie konnten das Spiel bis zum 10:10 überraschend offen gestalten. Danach gab es aber einen Bruch im Spiel der Oelsnitzer und Dresden gewann souverän mit 0:2 (11:25 ; 15:25). Gegen Reudnitz wurde ebenso klar 0:2 (9:25 ; 14:25) verloren. Somit erreichten die Volleykids erstmals ein Platzierungsspiel um Platz 5. Dieses wurde gegen SVV 1990 Glashütte-Schlottwitz zwar leider auch 0:2 (15:25 ; 8:25) verloren - und es wäre wohl mehr möglich gewesen. Am Ende stehen die SpielerInnen des TSV Oelsnitz erstmals auf dem 6. Platz bei einer sächsischen Meisterschaft!
Im Spiel um Platz 7. siegten die Gastgeber der L.E. Volleys mit 2:1 gegen TuS Einheit Niesky (26:28 ; 25:17 ; 15:8)
Die Reichenbacher Jungs verloren ihr erstes Vorrundenspiel gegen die TSG KM Boxberg-Weißwasser mit 0:2 (15:25 ; 18:25). In den folgenden Spielen steigerten sie sich und siegten gegen L.E. Volleys aus Leipzig zunächst mit 2:1 (25:22 ; 18:25 ; 15:8) und gegen SVV 1990 Glashütte-Schlottwitz 2:0. Damit erreichten die VSV-Spieler das Halbfinale gegen Reudnitz, das sie mit 0:2 (13:25 ; 18:25) verloren. Im Spiel um Platz 3 trafen sie auf den VC Dresden. In diesem Krimi siegten die Reichenbacher mit 2:1 (20:25 ; 25:21 ; 16:14) und holten sich - angefeuert von allen Vogtländern - verdient die Bronze-Medaille.
Das Endspiel bestritten der SV Reudnitz gegen TSG KM Boxberg-Weißwasser, die ihr Halbfinale zuvor gegen Dresden 2:0 (25:15 ; 25:15) gewannen. Im Finale zeigten die Reudnitzer ihr großes Können und gewannen verdient mit 2:0 (25:15 ; 25:13). Die drei Erstplatzierten erhielten nicht nur ihre Medaillen zur Siegerehrung, sondern auch die Einladung zur Mitteldeutschen Meisterschaft (Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen). dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.
 
Endstand Sachsenmeisterschaft U13 männlich:
  1. SV Reudnitz
  2. TSG KM Boxberg-Weißwasser
  3. VSV Eintracht Reichenbach
  4. VC Dresden
  5. SVV 1990 Glashütte-Schlottwitz
  6. TSV Oelsnitz
  7. L.E. Volleys
  8. TuS Einheit Niesky
Oelsnitz, 10.04.2011
(M.K.) Freiberger entführen Titel aus dem Vogtland
 
Bei der erstmalig in Oelsnitz ausgetragenen Bezirksmeisterschaft der U12-Volleyballer war der TSV Oelsnitz mit zwei Mannschaften hoffnungsvoll gestartet. Beide Mannschaften wurden im Vergleich zur Vorwoche umgestellt, um für die anstehenden Aufgaben auf Landesebene (Sachsenmeisterschaft am 08.05.2011) zu testen.
 
Zunächst traten beide Oelsnitzer Teams gegeneinander an, so wollte es das Los. Hier gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten der TSV Oelsnitz I mit 2:0 (25:23 ; 25:7).
Im zweiten Spiel lagen Michelle Lehmann, Jonas Krug und Ben Becher vom TSV Oelsnitz I gegen den 1. VV Freiberg eigentlich auf der Siegerstraße. Satz 1 wurde deutlich gewonnen (25:15). Im 2. Satz gewann das Spiel der Freiberger an Genauigkeit und die Bälle kamen überlegter zurück. Die Annahme war nun nicht mehr die stabilste bei den Sperken, zu viele ungenaue erste Bälle waren die Folge. Zum Satzfinale wechselten die Satzbälle zwischen Oelsnitz und Freiberg hin und her, letztlich hatten die Gäste beim Stand von 31:29 das bessere Händchen. Im Entscheidungssatz liefen die Sperken immer einem Rückstand hinterher und das eigene Spiel verkrampfte zusehends. Am Ende entschied Freiberg auch diesen Satz (15:7) für sich und gewann das Spiel.
Im letzten Spiel hätten die Jungs und Mädchen vom TSV II den Freibergern den Titel noch entreißen können, aber Tim Jaeckel, David Müller, Rebeca Müller und Jasmin Schlott unterlagen klar 0:2 (18:25 ; 13:25).
 
So jubelten die Gäste aus Freiberg, aber trotz allem können sich die Oelsnitzer über Silber bzw. Bronze zur Beziksmeisterschaft ebenso freuen wie über die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft. 

Oelsnitz 02.04.2011, Reichenbach, 03.04.2011
(M.K:) - Vogtlandpokalwochenende mit erfolgreichen Pokalverteidigungen - Jonas Krug wird bester Nachwuchsvolleyballer der Saison

Zum ersten Mal veranstaltete der TSV Oelsnitz den Vogtlandpokal der Altersklassen U12 und U13. Beide Turniere sahen am Ende eine erfolgreiche Pokalverteidigung.
In der U12 scheiterten Ben Becher und Jonas Krug als TSV Oelsnitz I im Finale gegen die Gegner vom FSV Reichenbach letztlich an ihren Nerven. Den Erfolg schon vor Augen wurden zu viele eigene Fehler begangen und es gab leider keine Wiederholung vom letzten Spieltag der VM. Ein Happy-End gab es für Jonas: Er wurde als bester Nachwuchsvolleyballer der U12 (ml) geehrt. Der TSV Oelsnitz II mit Rebeca Müller und Michelle Lehmann sicherte sich im kleinen Finale gegen Neuling VVV Plauen Platz 3. Ein Lob auch an die anderen 3 Oelsnitzer Mannschaften, die um jeden Punkt kämpften.
Im Anschluß spielte die U13 ihre Pokalrunde aus und sah mit dem VSV Eintracht Reichenbach einen durch die SG Jößnitz stark geforderten Pokalverteidiger. Die Oelsnitzer Teams landeten auf Platz 4 und 5. Die Mädchen des TSV I losten sich in die "Hammergruppe", kämpften aber tapfer und gaben nie auf. Anders die Jungs von TSV II. Ausfallbedingt standen nur 3 Spieler zur Verfügung und mit David Müller spielte ein U12-Spieler, der schon ein Turnier in den Beinen hatte, mit. Das aber Punkte teilweise hergeschenkt wurden und gerade der verbliebene Führungsspieler frustriert auf dem Feld stand, statt seine Mitspieler zu motivieren, war beschämend. Wenn die Einstellung zum Spiel und Training nicht besser wird, sind weitere Spielteilnahmen durchaus fraglich.
Zur in Reichenbach austragenen Pokalrunde der U14 kann folgendes erfreuliche gemeldet werden: Das Team VSV Oelsnitz I mit "unseren" Volleykids Michelle Lehmann, Sofia Adygezelova und Violetta Tulkin erreichten hinter den starken Mädchen aus Reichenbach und Oberlosa Platz 3 (Jungs - ohne TSV-Unterstützung - wurden 4.) Während des Turniers wurde Michelle Köster - die von 2007 bis 2010 beim TSV Oelsnitz spielte - als beste Nachwuchsvolleyballerin der U14 ausgezeichnet.

Reichenbach, 20.03.2011
(M.K.) -U13-Volleykids qualifizieren sich für die Sachsenmeisterschaften

Bereits zum 2. Mal in Folge haben sich die Volleykids für die Sachsenmeisterschaften qualifiziert. Zur Endrunde der Bezirksmeisterschaften der U13 in Reichenbach gab es den 2. Platz!

Reichenbach, 13.03.2011
(M.K.) - U13 erreicht in der Vogtlandmeisterschaft 2. Platz

Mit einer klaren Niederlage gegen den bis dahin auf dem letzten Platz rangierenden FSV Reichenbach waren die Volleykids in den Spieltag gestartet. In den restlichen Spielen warteten nur vor ihnen platzierte Mannschaften. Durch teilweise große Leistungssteigerungen und tolle Anfeuerungen von der Bank und den Eltern gelangen noch zwei Siege gegen Göltzschtal (2:1) und SG Jößnitz II (2:1), während es gegen die souveränen Jungs vom VSV Eintracht Reichenbach die erwartete Niederlage (0:2) gab. Damit beenden die Oelsnitzer ihre Meisterschaftrunde auf Platz 2.
 
Oelsnitz, 06.03.2011
(M.K.) - FSV Reichenbach kassiert erste Saisonniederlage

Zum Ende des vierten und letzten Spieltages der Vogtlandmeisterschaft der Altersklasse U12 (geb. 2000) stand natürlich die Medaillenvergabe an, der alle anwesenden SpielerInnen der beteiligten 4 Mannschaften natürlich schon entgegen sehnten.
Davor standen aber nochmals 6 teilweise hochspannende Partien an. Die Mädels des FSV Reichenbach, Marlene Burkholdt und Lisa Esser, konnten eigentlich den Spielen gelassen entgegen sehen, standen sie ja schon vorzeitig als Vogtlandmeister fest. Dennoch wollten sie ihre weiße Weste behalten und kein Spiel verloren geben. Erstmalig in dieser Saison mussten die beiden Jüngsten des FSV jedoch eine Niederlage hinnehmen. Die beiden erst 8 (!) Jahre alten Spieler Jonas Krug und Ben Becher des TSV Oelsnitz II brachen heute endlich den Bann. Nach drei aufregenden Sätzen bezwangen sie durchaus verdient die FSV-Mädels mit 2:1 (27:25 ; 14:25 ; 15:9). Dadurch sicherten sich die Oelsnitzer Buben die Silbermedaille. Bronze ging an die Mannschaft III des TSV Oelsnitz, der an diesem Tag ein Sieg genügte, um diesen Platz zu sichern. Vierte wurden die Mädchen des TSV Oelsnitz I, die heute etwas unglücklich agierten. Sie gewannen zwar ihr Auftaktspiel gegen die Vereinskameraden Jonas und Ben (2:1), in den anderen beiden Spielen waren sie aber unterlegen. (Siehe Ergebnisdienst)

Reichenbach, 06.02.2011
(M.K.) - Vorrunde der Bezirksmeisterschaften U13 nur mit vogtländischer Beteiligung

Nach dem kein weiterer Verein eine Vorrunde spielen wollte, wurde aus der Not eine Tugend gemacht und die Trainer aus Reichenbach bzw. Oelsnitz verständigten sich auf einen erneuten Kräftevergleich (siehe Vorwoche). Um die spielerischen  Fähigkeiten weiter zu schulen, stellte der TSV Oelsnitz zwei Mannschaften auf.
Im ersten Spiel - zum Warmwerden und Aufwachen - trafen die TSV-SpielerInnen aufeinander. Es gewann die Mannschaft um Christian Böhm klar mit 2:0.
Ernst wurde es in den folgenden Partien gegen Reichenbach, die nicht in allerbester Aufstellung antraten, es begann TSV Oelsnitz I. Heute zeigten sich die Sperken wesentlich präsenter wie in der Vorwoche, waren wesentlich agiler und konzentrierter, auch wenn am Ende alle 3 Sätze (nach Absprache wurden jeweils 3 Sätze gespielt) erneut nach Reichenbach gingen. Gerade in Satz 2 lief der Ball gut durch die eigenen Reihen. Verbesserungspotential liegt im Aufschlag und vor allem in einer sauberen Annahme sowie im Spiel miteinander. Gut eingebracht hat sich Lukas Espig in seinem allerersten Spiel für den TSV.
Auch Mannschaft II zog mit 0:3 zwar den kürzeren, dennoch konnten vor allem Michelle Lehmann und Violetta Tulkin ihr Können beweisen. Ihrem ausgeprägtem Siegeswillen und dem Mut zum Angriff waren es zu verdanken, dass am Ende viele Punkte auf ihrem Konto gezeichnet wurden. In Satz II lag man stellenweise sogar in Führung. Letztlich fehlte die Kraft und Spritzigkeit sowie die Genauigkeit der Zuspiele, um einen Satz gewinnen zu können.
Abschließend wurden alle mit einem Besuch der Imbiss-Kette mit dem "M" belohnt, denn heute haben alle 8 Akteure gekämpft - also Ein-Team! Danke auch an die mitfahrenden Eltern und Großeltern.

Plauen, 30.01.2011
(M.K.) - 2. Spieltag der U13 in der Vogtlandmeisterschaft - Reichenbacher Jungs und Jößnitzer Mädchen im Zweikampf um die MIX-Wertung

Lang ersehnt war der 2. Spieltag der Vogtlandmeisterschaft in der Altersklasse U13. Die kurze Anreise nach Plauen und das durchwachsene Auftreten am 1. Spieltag versprach motivierte SpielerInnen zu sehen.
Im ersten Spiel ging es auch gleich gegen die Top-gesetzten Jungs aus Reichenbach. Ihnen setzten die Oelsnitzer kaum etwas entgegen, jeglicher Spiel- und Siegeswillen schien zu Hause geblieben zu sein. Das Spiel wurde nahezu hergeschenkt, eigene Punkte waren Mangelware und zumeist durch (Aufschlag-)Fehler der Reichenbacher entstanden.
Gegen die Jößnitzer Mädchen (Jöß. II) verlor man ebenso deutlich mit 0:2. Auch gegen Jößnitz I verlief der erste Satz nicht wirklich zufriedenstellend (verloren -23). In den Sätzen 2 + 3 klappten dann die vom Trainer geforderten Zuspiele besser, was sich sofort in der höheren Punktausbeute niederschlug.
Fazit: Es bleibt noch jede Menge Trainingsarbeit zu leisten, will man am Ende zumindest den 2. Platz der männlichen Wertung sichern.

Die beiden Mädchen des FSV Reichenbach ziehen dabei scheinbar unaufhaltsam davon, wieder gewannen sie ihre drei Spiele und führen die Meisterschaft nun mit 12 Punkten an. Trotzdem scheint ein Sieg gegen die Neuberinstädter nur noch eine Frage der Zeit, denn spielerisch können die Sperken durchaus mithalten. Der erneute Satzgewinn und zahlreiche Satzführungen bestätigen dies. Leider versagen zu den entscheidenden Momenten oft die Nerven, und manchmal wohl auch die Kräfte.

Die drei Mannschaften der Oelsnitzter Volleykids des TSV liegen nun punktgleich auf den folgenden Plätzen (4 Punkte), denn auch die Jüngsten - TSV Oelsnitz II mit Jonas Krug und Ben Becher - konnten ihre ersten Punkte einfahren und liegen nun mit den Vereinskameraden gleich auf. Im Gegensatz dazu konnten die Jungs der Mannschaft III - am ersten Spieltag noch mit 2 Spielgewinnen - diesmal keine Punkte auf ihr Konto schreiben, obwohl sie gegen Reichenbach den ersten Satz souverän gewannen


Reichenbach, 09.01.2011
(M.K.) - 3. Spieltag der U12 in der Vogtlandmeisterschaft - Reichenbach vorzeitig Meister

Das Heimspiel in der Weinholdschule in Reichenbach brachte den beiden Mädels des FSV Reichenbach - Marlene Burkholdt und Lisa Esser - Glück und den endgültigen Titelgewinn. Vor dem letzten Spieltag am 06.03. in Oelsnitz führen die Beiden uneinholbar.
Die drei Oelsnitzer Mannschaften reisten nur mit einer Mindestbesetzung an - Wechsel waren nicht möglich. So mußten die Jüngsten wieder zu Leistungsträgern werden. Einmal mehr bewiesen Ben Becher und Jonas Krug ihre große Klasse ob ihres noch jungen Alters - beide sind noch weitere zwei Jahre für die U12 spielberechtigt. Sie brachten die FSV-Mädels wieder an den Rand einer Niederlage, doch diese fielen nicht. Durch die zwei Siege rangieren die Jungs nun auf dem 2. Platz. Jasmin Schlott, bisher nur mit Kurzeinsätzen bedacht, spielte an der Seite von Tim Jäckel mit zunehmender Turnierlänge besser und verhalf dem Duo zu Platz 3 bei der Zwischenabrechnung. Das dritte Oelsnitzer Team reiste ohne Punktgewinn nach Hause.

Siehe Ergebnisdienst!


Oelsnitz, 05.12.2010
(M.K.) - 2. Spieltag der U12 in der Vogtlandmeisterschaft - Reichenbach zieht davon
Der zweite Spieltag der U12 Vogtlandmeisterschaft wurde am Sonntag in der Vogtlandsporthalle ausgetragen. Dabei wurden allen teilnehmenden Mannschaften eine teilweise deutliche Leistungssteigerung zum Saisonstart vor vier Wochen nicht nur von den Trainern, sondern auch vom fachkundigen Publikum bescheinigt.

Reichenbach, 07.11.2010
(M.K.) - U12 startet mit drei Mannschaften in die Vogtlandmeisterschaften

Der Saisonauftakt in der jüngsten Volleyball-Altersklasse U12 wurde am Sonntag, 07.11.2010 in der Sporthalle der Weinholdschule Reichenbach vollzogen.
In dieser jüngsten AK treffen 4 Mannschaften aufeinander, wobei man annehmen könnte, es handele sich um die offene Vereinsmeisterschaft des TSV Oelsnitz. Denn immerhin 3 der Teams kommen aus der Sperkenstadt. Lediglich die Mädchen des FSV Reichenbach verhindern hier eine reine Vereinsmeisterschaft. Allerdings spielen diese mehr als nur mit - sie gewannen alle drei Spiele (2 mal 2:1 und ein 2:0). Die Oelsnitzer Mannschaften kamen dennoch gut in die Meisterschaft hinein und hielten gegen die Reichenbacherinnen gut mit. Gerade die Jüngsten - Jonas Krug und Ben Becher, beide Jahrgang 2002 - boten in ihren Begegnungen einen großen Kampf, auch wenn sie am Ende ohne Punktgewinn heimfuhren.
In dieser Meisterschaft werden zwei komplette Hin- und Rückrunden ausgespielt.

Tabellenstand nach dem ersten von vier Spieltagen:
    • FSV Reichenbach    6 Punkte / 6:2 Sätze
    • TSV Oelsnitz III        4 Punkte / 4:4 Sätze
    • TSV Oelsnitz I         2 Punkte / 4:4 Sätze
    • TSV Oelsnitz II        0 Punkte / 2:6 Sätze
An dieser Stelle nochmals ein Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen: "Ran ans Netz!" Die vogtländischen Vereine bieten hervorragende Trainingsbedingungen und freuen sich ständig über interessierten Nachwuchs!

Reichenbach/Oelsnitz, 31.10.2010
(M.K.) Saisoauftakt der U13 / U12 spielt "Goldene Ananas"


Am Sonntag, 31.10.2010, wurde der erste Spieltag der U13 im Rahmen der Vogtlandmeisterschaften in der Sporthalle der Weinholdschule in Reichenbach ausgetragen. Dabei gab es bei den Sperken Licht und Schatten. Obwohl in allen ihren heutigen drei Spielen spielerisch überlegen, konnte letztlich nur eines gewonnen werden (TSV Oelsnitz : FSV Reichenbach 2:1 / 24, -21, 2). Gegen den VSV Fortuna Göltzschtal wurde trotz souveränen Führung nicht gewonnen (0:2 / -23, 14), ebenso scheiterte man an den Nerven gegen SG Jößnitz I (1:2 / -21, 20, -10).

 

Auch die jüngsten Volleyballer des Vogtlandes der Altersklasse U12 standen beim Vorbereitungsturnier um die "Goldene Ananas" am Samstag in heimischer Halle am hohen Netz. Hier gewannen unter 7 Mannschaften die Mädchen des FSV Reichenbach vor 3 Oelsnitzer Mannschaften und den beiden Teams aus Jößnitz. Ernst wird es in dieser Altersklasse am kommenden Sonntag (7.11.2010), wenn erneut in Reichenbach die Vogtlandmeisterschaften beginnen.

Oelsnitz, 05.06.2010
(M.K.) 3. VB-Turnier U12 um den Pokal der Stadtwerke Oelsnitz stark besetzt

Beim 3. Mini-Volleyball-Turnier des TSV Oelsnitz der Altersklasse U12 wurde erstmalig um den Pokal der Stadtwerke Oelsnitz gespielt und es war stark besetzt. Der diesjährige Vogtlandmeister (VSV Eintr. Reichenbach) hatte ebenso gemeldet wie der 3. (FSV Reichenbach - mit zwei Mannschaften). Außerdem waren neben dem Gastgeber (4 Teams) wieder die SG Jößnitz (2) und der TSV Weischlitz mit von der Partie.
Es wurde zunächst in 2 Gruppen gepielt. Hier setzten sich souverän der VSV Eintr. RC und die Erste des TSV Oelsnitz als Gruppensieger durch. Beide gewannen auch ihre Halbfinalbegegnungen, um dann im Finale als würdige Gegner gegenüber zu stehen. Am Willen fehlte es den TSV-Spielern sicher nicht, dass sie am Ende unterlegen waren. Im Gegenteil, zumindest im ersten Satz boten sie den Gästen aus Reichenbach einen großen Kampf und lagen zeitweise sogar in Führung. Letztlich siegten Erfahrung, Kraft und Spielanlage in diesem Match.
Der erste Pokalträger von 2008 - die SG Jößnitz - konnte mit ihrer ersten Mannschaft erneut den Sprung aufs Treppchen schaffen. Im Spiel um Platz 3 besiegten sie den FSV Reichenbach I.
Das Niveau des diesjährigen Turniers war deutlich gestiegen im Vergleich zum Vorjahr. Der Dank gebührt an dieser Stelle allen beteiligten Spielern und Betreuern.
Ganz besonderen Dank allen Helfern - ob Verpflegung, Spielbetreuung (tw. durch SpielerInnen unserer U13) und Organisation - und unserem Sponsoren!


Markkleeberg, 30.05.2010
(Michael Klein) U12 platziert sich bei den Sachsenmeisterschaften als 9.

Bei den top-organisierten Sachsenmeisterschaft der männlichen U12 kamen die Oelsnitzer leider nur auf den letzten - den 9. Platz - ein.
Der Veranstalter bot alles auf, was von einem hohen veranstalterischen Niveau zeugt: Ansetzungen, Ergebnislisten, Verpflegung... und eine Fotografin. Diese "blitzte" alle Mannschaften, um mit deren Bild dann die jeweiligen Urkunden zu schmücken! Großartige Idee! Auch die Nachbereitung - mit dem Versand der Ergebnisse - war erstklassig.
Leider konnten sich Marvin Leucht, Georg Knorre, Violetta Tulkin und Michelle Lehmann nicht über Satz- und Spielgewinne freuen. Auch ihr letzter Versuch gegen Boxberg blieb nicht von Erfolg gekrönt, obwohl sie im ersten Satz klar vorn lagen. Sie konnten ihren Vorsprung von bis zu 5 Punkten nicht ins Ziel retten und verloren. Im letzten Satz des stark besetzten Turniers fehlte es den Sperken nach einem langen Tag - Abfahrt 7:00 Uhr / Heimkehr 19:30 Uhr - an Kraft, Gegenwehr zu bieten.
Trotzdem war die Teilnahme ein Erfolg: die Volleykids haben an Erfahrung gewonnen, ihr Volleyballspiel verbessert und standen am Ende sogar geehrt vor den anderen Teams: Der KV Vogtland ließ vom Veranstalter den Oelsnitzern und den Reichenbacher Sportsfreunden einen Ball für hervorragende Jugendarbeit überreichen! Wir bedanken uns!


Dresden, 09.05.2010
(Michael Klein)  Vogtländer verpassen Sensation bei den Volleyball-Sachsenmeisterschaften der männlichen Jugend U13
 
Den Besuch von Volleyball-Nationalspieler Björn Andrae am Freitag zu ihrer Trainingseinheit noch im Kopf reisten die U13-Volleykids des TSV Oelsnitz zu ihrem ersten Sachsenmeisterschaften. Bei der Auslosung der Gruppen schien zunächst das Glück auf ihrer Seite, denn die Gegner schienen "machbar". Aber irgendwie wollte der spielerische Funken heute nicht auf die Erkrankungsgeschwächten fünf Sperken überspringen. Die ersten beiden Partien gegen SVV 1990 Glashütte/Schlottwitz und TSG KW Boxberg/Weißwasser wurden zu leicht hergeschenkt. Erst im dritten Gruppenspiel gegen SV Reudnitz erwachte der Sieges- und Kampfeswille der Volleykids und man spielte endlich Volleyball. Letztlich reichte es aber auch hier nicht zum Sieg und so blieb nur das Spiel um Platz 7. Hier zeigten Michelle Köster, Diana Müller (die einzigen Mädchen im Turnier), Philip Klein, Moritz Gräßler und Erik Blüml, wieso sie die Qualifikation zur SM geschafft hatten und siegten deutlich 2:0. Trotzdem muß auch dieser Platz als Erfolg gewertet werden, denn es war die erste Saison überhaupt, in der die Volleykids an Meisterschaftsvergleichen teilnahmen!
Die Mitstreiter aus der Region, der Bezirksmeister des VSV Eintracht Reichenbach, glänzten hingegen und schaffte in der "Hammergruppe" gar mit Siegen über Rothenburg, L.E.Volleys und Dresden den Gruppensieg. Auch das Halbfinale gegen Boxberg war kein Problem. So kam es im Finale zur Wiederholung des Gruppenspiels VC Dresden gegen den VSV Eintracht Reichenbach. Die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans aus Reichenbach und die Trommelunterstützung der befreundeten Volleykids des TSV Oelsnitz konnten schließlich aber nicht verhindern, dass die Dresdener Spieler diesmal den Spieß umdrehten. Es war ein hochklassiges Spiel, wobei die Jungs vom Talentestützpunkt aus der Landeshauptstadt mehr Druck ausübten und die Annahme der Reichenbacher in Bedrängnis brachten. Zum Schluß blieb die Überaschung aus und Dresden siegte. Trotzdem haben die Jungs vom VSV E. Reichenbach keine Zeit zur Trauer um den verpassten Erfolg, denn durch Platz 2 sicherten sie sich die Qualifikation zur Mitteldeutschen Meisterschaft am 19.06.2010 in Sachsen-Anhalt.


Reichenbach, 24./25.04.2010
(Michael Klein) Der TSV Oelsnitz konnte bei den am Wochenende ausgetragenen Vogtland-Pokal der Volleyballjugend erneut auf sich aufmerksam machen.
 
Am Sonnabend spielten zunächst die jüngsten Volleyballer in der Altersklasse U12 (1999). Dabei waren die Volleykids des TSV Oelsnitz zahlenmäßig eindeutig überlegen. Bei 10 teilnehmenden Teams vertraten allein 4 die Farben der Sperkenstadt. In der männlichen Wertung belegten hinter den wieder überlegenen Spielern des VSV Eintracht Reichenbach beide Mannschaften des TSV die weiteren Plätze und bestätigten ihre Leistung aus der Bezirksmeisterschaft. Bemerkenswert dabei war, dass im zweiten Oelsnitzer Team die jüngsten Spieler des Turniers eine Mannschaft formierten: Jonas Krug (2002 geb.!) trat hierbei schon früh in die Fußstapfen seines erfolgreichen Vaters Alexander (Kapitän des VSV Oelsnitz). Innerhalb der weiblichen Wertung kamen die beiden teilweise neu formierten Volleykids des TSV Oelsnitz auf die Ränge 6 und 7. Hier gewannen die Mädchen des VSV Fortuna Göltzschtal I vor den Spielerinnen der SG Jößnitz I und des FSV Reichenbach.
 
Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Altersklasse U13 (1998). Auch hier glänzten die Volleykids des TSV Oelsnitz durch rege Teilnahme und stellten 3 Mannschaften (von 7), wobei heute eine gemeinsame Wertung der männlichen und weiblichen Mannschaften vorgenommen wurde. Bei der Staffelauslosung hatten die Oelsnitzer des Teams II heute allerdings wenig Glück, denn in der Staffel 1 trafen die favorisierten Teams aufeinander: Der spätere Pokalsieger VSV Eintracht Reichenbach (ml) und der heutige Pokalzweite FSV Reichenbach (wl) ließen den Volleykids TSV Oelsnitz II keine Chance, die somit keine Möglichkeit mehr hatten, in den Kampf um die ersten Plätze einzugreifen und Fünfte wurden. In der zweiten Staffel spielte sich die Mannschaft TSV Oelsnitz I (Michelle Köster, Larissa Baumann, Diana Müller, Falco Böhm, Niklas Burkhardt) ins Halbfinale gegen FSV Reichenbach: 0:2 (11:25 ; 9:25) hieß es am Ende deutlich. Beim nachfolgenden Spiel um Platz 3 konnten die Volleykids ihren Vorrundensieg über die SV 04 Oberlosa nicht wiederholen und verloren etwas unglücklich 1:2 (13:25 ; 25:22 ; 12:15), was am Ende Platz 4 bedeutete. Das 3. Team - mit Spielern der zweitplatzierten Jungs vom Vortag - belegte den 7. Platz.
 
Damit sind in diesen beiden Altersklassen die vogtländischen Vergleiche beendet und die Titelträger stehen fest. Überregional präsentieren der VSV Eintracht Reichenbach (ml U12, U13), der TSV Oelsnitz (ml U12, U13) und der FSV Reichenbach (wl U13) die vogtländischen Farben bei den Sachsen- bzw. Regionalmeisterschaften.

 

Zunächst standen die Vorzeichen alles andere als gut, da von 8 möglichen SpielerInnen lediglich 4 zur Verfügung standen. Auf 2 wichtige Leistungsträger mußte krankheitsbedingt verzichtet werden. So lag die ganze Last auf Violetta Tulkin, Marvin Leucht, Johannes Anton und Michelle Lehmann. Letztere wurde von der Altersklasse U12 zur U13 "befördert".
Wahrscheinlich waren es auch krankheitsbedingte Ausfälle bei den angekündigten Gegnern aus Freiberg und Chemnitz die deren Antreten verhinderten. Letztlich waren nur noch die Jungs vom VSV Eintracht Reichenbach übrig geblieben - ein bekannter wie auch gefürchteter und dennoch geschätzter Gegner. So spielte man das entscheidende Spiel zur Bezirksmeisterschaft und hängte hinten ein weiteres zum sammeln von Spielpraxis an. Beide wurden zwar durch die Reichenbacher wieder einmal souverän gewonnen. Dennoch war Co-Trainer Uwe Schlott des Lobes voll ob seiner Schützlinge. Besonders hervorzuheben seien Marvin Leucht und die erst am vergangenen Montag 11 Jahre alt gewordene Michelle Lehmann, die immer wieder druckvoll agierten und dabei mit guten Pässen von Violetta Tulkin bedient wurden. Auch der vierte im Bunde, Johannes Anton, konnte mehrfach punkten.
Letztlich waren alle froh, denn eine Medaille zur Bezirksmeisterschaft war die Belohnung, die sich alle nach der harten Trainingsarbeit der letzten Wochen gewünscht hatten. Und die Sachsenmeisterschaft kann kommen (Austragungsort noch offen)!
Endstand:
Gold an VSV Eintracht Reichenbach
Silber an TSV Oelsnitz

Reichenbach, 13.03.2011
(M.K.) - Letzter Spieltag der U13 in der Vogtlandmeisterschaf
 
18.04.2010
(Michael Klein) - Oelsnitzer Nachwuchsvolleyballer erfolgreich: U12 bei Bezirksmeisterschaften 2. und 3. / U13 beenden Vogtlandmeisterschaften auf Platz 3 und 7
 
Am vierten und letzten Spieltag sicherten sich die U13-Spieler und Spielerinnen der ersten Mannschaft des TSV Oelsnitz durch zwei wichtige Siege den dritten Platz bei den Vogtlandmeisterschaften. Gegen die zweite TSV-Mannschaft (25:12 ; 25:18) und die Mädels des VSV Fortuna Göltzschtal (25:16 ; 25:16) ging man als klare Sieger vom Feld, während es gegen VSV Eintracht Reichenbach eine derbe Klatsche gab (2:25 ; 5:25). Auf Platz 7 beschließt TSV Oelsnitz II die Vogtlandmeisterschaften, der heute außer gegen TSV Oelsnitz I auch gegen SG Jößnitz (20:25 ; 19:25) und VSV Fortuna Göltzschtal (11:25 ; 23:25) verlor.
 
Bei den zeitgleich ausgetragenen Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U12-männlich in gleicher Halle standen sich leider nur 3 Teams gegenüber. Souverän sicherten sich hier die Jungs des VSV Eintracht Reichenbach mit zwei Siegen die Goldmedaille. Die silberne Medaille ging an TSV Oelsnitz I (Marvin Leucht, Georg Knorre, Violetta Tulkin). Sie werden damit ebenso wie die Reichenbacher den Bezirk Chemnitz bei den Sachsenmeisterschaften am 30.05. in Markleeberg vertreten! Den dritten Rang belegte TSV Oelsnitz II (Michelle Lehmann, Johannes Anton, Jonas Krug).
 
Am kommenden Wochenende treffen sich alle SpielerInnen dieser Altersklassen erneut: Ab jeweils 9:00 Uhr steigt in der Sporthalle an der Cunsdorfer Straße der Vogtlandpokal in Reichenbach. Der TSV Oelsnitz wird mit 4 Mannschaften am 24.04. in der Altersklasse U12 und mit 3 Mannschaften am 25.04. in der Altersklasse U13 um den Pokal kämpfen. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung durch zahlreiches Publikum!

28.03.2010
(Michael Klein) 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften der U13 bedeutet Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft

Die U13-SpielerInnen des TSV Oelsnitz (Philip Klein, Michelle Köster, Niclas Meinhold, Diana Müller und Moritz Gräßler) holten sich heute hinter den spielstarken Jungs aus Reichenbach die Silbermedaille und qualifizierten sich so für die Sachsenmeisterschaft am 09.05.2010 in Reichenbach.
Trotz Zeitumstellung waren die Volleykids - die mit Philip Klein, Michelle Köster und Niclas Meinhold begannen - hellwach und konzentriert und machten durch ihre Siege über Zschopau (25:20; 25:17) und Langenau (25:27; 25:9; 16:14) schon in den ersten beiden Spielen Nägel mit Köpfen. Vor allem das Trio aus Langenau war schwer zu knacken - hier wurden 3 Sätze gespielt. Gegen die sehr jungen Göltzschtaler konnten dann endlich auch die Wechselspieler zeigen, dass sie zurecht im Aufgebot stehen (25:13; 25:23). Das war der dritte Sieg und Silber sicher. Gegen den späteren Sieger VSV Eintracht Reichenbach setzte es die einzige aber erwartete Niederlage (14:25; 11:25). Trotzdem war die Freude riesengroß, denn mit der ersten Silbermedaille auf Bezirksebene fuhren die Volleykids nach Hause und bald zur Sachsenmeisterschaft! Glückwunsch!

21.03.2010
(Michael Klein) Vorrunde der U12-Bezirksmeisterschaften in Reichenbach

Leider sind nur noch 3 Mannschaften in dieser Altersgruppe verblieben. VSV Fortuna Göltzschtal mußte leider beide Mannschaften aus dem Spielbetrieb nehmen und dem VSV Eintracht Reichenbach gelang es so schnell nicht, ein zweites Team zu bilden.
Mit dem Vereinsbus unseres Partnervereins VSV Oelsnitz - Danke an dieser Stelle! - reisten wir mit 2 Teams zu diesem Mini-Turnier an. Die Reichenbacher Organisatoren waren bestens vorbereitet - und sogar manch Zuschauer feuerte die Kinder an. Im ersten Spiel trafen unsere beiden Mannschaften aufeinander, danach spielten sie jeweils gegen das Team aus Reichenbach. Überzeugen konnten die SpielerIn der ersten Mannschaft, die sich alle im Vergleich zur VM stark steigern und die Reichenbacher Jungs zumindest in Satz 1 fordern konnten, während im Satz 2 die Kraft und Konzentration nachließ. Die zweiten Sperken - unsere jüngsten Wettkampfspieler - Jonas (Jahrgang 2002 !!) und Michelle (2000!!) - konnten ihre Nervosität nie so richtig ablegen, was zu leichten Fehlern führte. Trotzdem versuchten sie mit Laufbereitschaft die Bälle zu bekommen und zu spielen. Die Grundlagen sind gelegt und wir sind ja schließlich dabei, um erste Erfahrungen zu sammeln!

27./28.02.2010

(Michael Klein) U12 und U13 spielen ihren dritten Spieltag der Vogtlandmeisterschaften

Am heutigen Samstag hat sich entschieden, wer der neue Vogtlandmeister der U12 (Jungen+Mix-Mannschaften) wird. Jubeln durften erwartungsgemäß die Jungen des VSV Eintracht Reichenbach, die ohne Satzverlust diese Meisterschaften klar dominierten. Hinter den starken Mädels des VSV Fortuna Göltzschtal und des FSV Reichenbach I kamen durch ihren heutigen starken Endspurt mit 3 gewonnen Spielen unsere Spieler/innen des TSV Oelsnitz I zusammen mit VSV Fort. Göltzschtal II auf Rang 4. Unsere zweite Mannschaft belegt im Endklassement den 7. Platz.
Der Spieltag der U13 verlief mit einem ordentlichen Auftritt unserer beider Mannschaften. Zwar konnte nur ein Spiel gewonnen werden, dennoch waren gute bis sehr gute spielerische Ansätze zu sehen und begeisterten die anwesenden Eltern und Trainer. Immerhin konnte gegen spielstarke Mannschaften mitgehalten werden, teilweise verlor man nur unglücklich. Nun gilt es, das vorhandene spielerische Potential zu nutzen und sich auf die kommenden Spieltermine zu konzentrieren.


10.01.2010
(Michael Klein) Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft 2010 in Auerbach

Bei Schneetreiben ging es heute zum ersten Abenteuer "Bezirksmeisterschaft". Das Wetter verzögerte etwas unsere Anreise zum Goethe-Gymnasium in Auerbach. Dort angekommen erfuhren wir leider, dass die Teams aus Zschopau und Langenau wetterbedingt abgesagt hatten. Wir waren schon gespannt auf "neue Gegner", konnten so aber lediglich zwei Spiele absolvieren.
Der Verfasser war davon ausgegangen, dass die Vorrunde als Qualifikationsturnier zur BM am 28.03.2010 diene. Dass es sich nur um ein Vorbereitungsturnier ohne Konsequenzen handele, erfuhren wir erst vor Ort. So trugen wir zwei Spiele unter freundschaftlichem Charakter aus, und waren dennoch konzentriert.
Im ersten Spiel des Tages siegten die Jungs aus Reichenbach souverän gegen Göltzschtal. Das zweite Spiel wurde dann vom TSV Oelsnitz und dem VSV Eintracht Reichenbach ausgetragen und leider (erwartungsgemäß) 0:2 (10:25 ; 14:25) verloren. Die Jungs aus Reichenbach nehmen immer noch eine Vormachtstellung ein. Trotzdem war mehr drin, denn gerade in Satz 2 lagen die Reichenbacher des öfteren in Rückstand. Die Sperken konnten daraus leider keinen Gewinn erzielen.
Ihr zweites Spiel absolvierten die Volleykids gegen den VSV Fortuna Göltzschtal, die in einer neu formierten Mannschaft antraten. Hier hatten die Oelsnitzer keine größeren Probleme, so dass einige Aufstellungsvarianten probiert werden konnten. (2:1 - 25:16, 26:28, 15:6)
Fazit: Unsere Mannschaft hat Potenzial. Sie muss ihr Können nur umsetzen: Aufmerksamkeit und Laufbereitschaft zeigen, sichere Ballführung, ruhig und besonnen sowie mit "Köpfchen" spielen. Hervorzuheben war heute besonders die geschlossene Mannschaftsleistung. Eine deutliche Steigerung waren bei Larissa und Erik erkennbar. Michelle und Philip spielten solide, sie müßten auf Grund ihres Könnens aber noch mehr Führungsarbeit übernehmen. Gleiches gilt für Niclas, der am Netz aufmerksamer werden kann. Moritz und Diana fehlt noch etwas Ball- und Raumgefühl. Trotzdem trugen heute alle zu einem zufriedenstellendem Auftritt des TSV Oelsnitz bei.
Vielen Dank an die begleitenden Eltern (Larissa und Erik), die auch Fahrdienste übernahmen.

Zum Neuen Jahr 2010
(Michael Klein)

Allen Volleykids und deren Familien wünsche ich ein gesundes, friedliches und erfolgreiches Neues Jahr 2010!

Wir starten bereits am 10.01. mit der Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft. Die Mannschaften, die sich mit uns messen, findet ihr im Ergebnisdienst. Es wird wieder eine neue Erfahrung für uns sein, aus der es zu lernen gilt. Zwei Mannschaften kennen wir nicht, doch wenn wir erfrischt und konzentriert sowie als Mannschaft spielen, ist vieles möglich. Seit aufmerksam und spielt mit erhobenem Haupt, helft einander und gebt keinen Ball verloren!

Übrigens: Es wird in diesem Halbjahr noch einen exuisiten Höhepunkt geben. Verraten wird aber noch nichts - denn ihr sollt ja schön neugierig bleiben...

8.11. / 29.11.2009
(Michael Klein) 2. Spieltag der U12 und der U13 verliefen zufriedenstellend

Sicherlich mit höheren Erwartungen sind die SpielerInnen zu ihren Wettkämpfen angetreten. Am Ende reichte es bei den Jüngsten (U12) nur zu einem Spielgewinn, bei den U13-Volleykids konnten am Ende 3 Siege gefeiert werden. In beiden Altersgruppen traten wir mit 2 Mannschaften an. (siehe Ergebnisdienst) Bei allem Eifer, der Freude um Gewinne und der Enttäuschung in der Niederlage sollte folgendes nicht vergessen werden: Die Kinder spielen erstmalig bei regionalen Meisterschaften mit und besitzen in der Regel auch wenig Spielpraxis. Hinzu kommt, das wir bemüht sind, allen SpielerInnen einen Wettkampfeinsatz zu ermöglichen. So spielen wir mit häufig wechselnen Besetzungen. Außerdem spielen Kinder der Jahrgänge 2000 und jünger in unseren Reihen.
Also betrachten wir die Wettkämpfe unter folgendem Gesichtspunkt: Erfahrungen im Spielbetrieb unter Wettkampfbedingungen sammeln! Nicht der Sieg ist entscheidend, sondern das Spiel und das Miteinander - als Team!

4.10. / 31.10.2009
(Michael Klein) Erfolgreicher Start der Volleykids bei den Vogtlandmeisterschaften!

Nachdem Saisonauftakt der beiden U12-Mannschaften in Auerbach zu den Vogtlandmeisterschaften folgten die beiden U13-Teams am 31.10.2009 mit ihrer Heimspielpremiere.
Nachdem die Mannschaft des SV 04 Oberlosa für diesen Spieltag zurück zog (Spiele werden nachgeholt) standen sich in der 3-Felder-Sporthalle in Oelsnitz 7 Mannschaften aus 5 Vereinen gegenüber. Dabei setzten die Jungs des VSV Eintracht Reichenbach Aktzente: Erwartungsgemäß siegten sie in allen Begegnungen souverän. Einzig die Volleykids des TSV Oelsnitz I konnten im 2. Satz dagegen halten. Die Niederlage konnten sie aber nicht verhindern. Anerkennende Worte zu ihrer Leistung vom fairen Gegner waren letztlich Trost.
Dennoch bleibt zu vermerken, dass diese Niederlage auch die einzige für die TSV-Spieler ( I ) war. Das zweite Team des TSV Oelsnitz kämpfte ebenso um jeden Punkt. Man verlor knapp gegen die Vereinskameraden und erspielte sich einen Sieg.
(Ergebnisdienst)

Die beiden U12-Mannschaften erspielten sich in der Seminarturnhalle in Auerbach ebenso Siege und mußten Niederlagen verkraften. Dabei bleibt festzuhalten, dass einzelne Spieler über sich hinauswachsen und Verantwortung übernehmen.

Die Nächsten Spieltage lassen auf tolle Begegnungen hoffen - und natürlich auf jede Menge Erfolge.


15./16.08.2009
(Michael Klein) Pressemitteilung des TSV Oelsnitz e.V. - Erstes Trainingswochenende für junge Volleyballer war ein voller Erfolg!

Sonnabend lernen - Sonntag spielen und gelerntes anwenden...

So ungefähr könnte man das erste Trainingswochenende für junge Volleyballer bis U13 des TSV Oelsnitz um Organisator Michael Klein - Trainer der "Volleykids" - zusammenfassen, das am Wochenende 49 junge Talente aus 6 Vereinen (VSV Fortuna Göltzschtal, VSV Eintracht Reichenbach, FSV Reichenbach, SG Jößnitz, SV Oberlosa und TSV Oelsnitz) nach Oelsnitz in die Sporthalle lockte.

Begonnen wurde das gemeinsame Trainieren am Sonnabend Morgen zunächst mit einem Show-Spiel mit einigen Spielern des Regionalligateams des VSV Oelsnitz, den Damen des VSV sowie des SV 04 Oberlosa. Dabei wurden den Kids die verschiedenen Grundtechniken des Volleyballspielens in ihren Variationen präsentiert: sozusagen Volleyball zum Anfassen. Viel Applaus gab es für einige spektakuläre Spielzüge. Einige dieser Spieler übernahmen nachfolgend  Trainingsaufgaben bei den Kindern.

Die Teilnehmer wurden in 3 Trainingsgruppen eingeteilt und entsprechend ihrem Leistungsvermögen in den Grundtechniken "Oberes Zuspiel - Pritschen", "Unteres Zuspiel - Bagger" sowie "Aufschlag" geschult. Dieser Theorieblock wurde durch kleine Spieleinheiten immer wieder aufgelockert. So gab es zum Beispiel das "Mattenputzen", bei dem es aber nicht um die Mattensauberkeit ging. Vielmehr war zielgenaues Aufschlagen der Spieler gefragt, denn die Mitspieler - auf den Matten im gegenüberliegenden Feld stehend - sollten den Ball fangen und so auch zum Aufschläger werden.

Der Sonntag stand dann im Zeichen des sportlichen Vergleichs. 8 Teams spielten in der Anfängergruppe mit vereinfachten Regeln einen Turniersieger aus. In der Leistungsgruppe waren 10 Mannschaften zu je 3 Spielern gefordert. Dabei wurden die Spieler der einzelnen Mannschaften durch das Los bestimmt, wodurch sich nach einer ersten Abstimmphase ein interessanter Turnierverlauf ergab. Es zeigte sich, dass einige Teilnehmer ihr Können erheblich steigern konnten, andere wiederum Teamfähigkeit bewiesen und ihre Mitspieler immer wieder motivierten.

Zum abschließenden Erfahrungsaustausch am Sonntag Nachmittag waren sich alle - Teilnehmer und Trainer - einig: so ein Trainingscamp kann eine Fortsetzung finden!


 
  22526 Besucher waren auf unserer Seite! Copyrigt by Michael Klein